Call of Duty: Black Ops 2 – Information about the Story, the Gameplay and a new Mode!

English

We are here for you even a few details about the story, the gameplay and the new mode. Happy reading!

Singelplayer Infos

The Story

  • The story will jump between two narrative threads back and forth. The Primary is located in 2025, the secondary is playing in the late 80s by the end of the Cold War. In this second timeline, the player assumes the role of, from the previous well-known character, Alex Mason. Most of the time is spent, the player but in a contemporary setting.
  • BO2 is a direct successor of Black Ops. Thus, the player will find out what exactly happened at the end of the previous – Mason probably has not killed JFK when you consider that he plays a role in Black Ops 2.
  • It tells the story of Frank Woods, who is now an old man in a wheelchair. Obviously he is not yet lost their previous life.

  • The year 2025 gives the player the ability to control David Mason, the son of Alex Mason to take over, and to accompany him into battle. The father-son relationship is a crucial role in telling the story.
  • We will witness a second Cold War between China and the United States, which has become rare to the fossil fuels and raw materials, so-called rare earths, is fighting for the manufacture of modern technology.
  • A majority of the references to the current situation comes from the book: „P.W. Stinger’s Wired for War: The Robotics Revolution and Conflict in the 21st Century“.
  • The game director Dave Anthony made allusions to the fact that the players more than the supposedly imaginary Viktor Reznov is experienced.
  • The call sign of David Mason is „Section“.
  • The role of the villain takes over this time Raul Martinez, who hacks into the robot arms and the Americans and Chinese, and she stirs up against each other.
  • The missions of the 80s will explain Martinez reasons and hate.
  • The story was written by the co-writer of the blockbuster „Dark Knight“ and „Batman Begins,“ David Goyer. He has set itself the task of creating a villain with Martinez, who remains in my memory.
  • Martinez has hacked into the U.S. Army combat drones and triggered an attack on Los Angeles. Dabei handelt es sich um die Mission, die im Trailer zu sehen war.

  • There will be at least one female character in the game, a pilot by the name of Anderson.
  • The role of the President, in 2025, is also a woman in the mission „Attack on LA“ who will be making an appearance.
  • David Mason’s right hand is the soldier, Nelson, who is played by „The Walking Dead“ star Michael Rooker.
  • The story will again contain a lot of „full-body performance capture“, also known as „motion capture“ and therefore wants to impress with authenticity. James Burn is playing Frank Woods again.

The Gameplay

  • Apparently there will be controlled drones, which will play an important role in the singleplayer. The player can have a device on the forearm, which he controlled a drone, and so mark waypoints and destinations.
  • The player must time the secondary rail ride horses, but horses were specially brought in the „motion capture“ studio.
  • Also on the anti-aircraft gun, flak short, the player may let off steam. In addition, he must take over control of a futuristic aircraft that fought with drones and other technical monsters.
  • For the first time in the Call of Duty-story, the story will develop in several branches, depending on how the player meets certain decisions.
  • At one point the player must e.g. decide to take a sniper rifle, and so to give his squad fire or fight back to back with them. Depending on how he chooses, he will have a different gaming experience and influence the story.
  • The majority of these decisions, however, in the new „Strike Force“ – outsourced system that is integrated into the story.

The Strike Force Mode

  • In Strike Force missions are various black ops missions around the globe.
  • It will not be possible to complete all missions in one playthrough.
  • Strike Force is currently no separate mode and is therefore no co-op part. However, Treyarch was keen to note that the zombie mode was once designed as a „Unlock“ and has become something Stand-alone.
  • The results of the Strike Force missions will also affect the main story. The player dies in a mission, he died in the campaign, therefore, are the playable characters unlikely to be part of such tasks.
  • The player has the ability to control squad to give consequences and wait commands. Here, the player gets into different vehicles, drones, „Overwatch“ aircraft, and marked waypoints or destinations.

Multiplayer Infos

  • According to David Vonderhaar, as always, there will be several opportunities to dominate the multiplayer. „Create-a-class“, kill streaks and other features make their way into the multiplayer have been found again, even if they were adjusted accordingly.
  • The multiplayer is completely play in 2025, so no 80’s action here.
  • Take the e-sports scene very seriously. They try to make the game so that makes it even more fun as a spectator.
  • Online Director Dan Bunting led veterans selected scenes by a small tech demo. It was clear that the graphics were enhanced, particularly the lighting effects have been polished up again properly. According to the statements of the selected new graphics are quite impressive. You try to make PC graphics running at 60 FPS, even on the consoles.
  • In addition, the prototypes of two multiplayer maps were shown. One was playing in a village in Yemen. The second map is called „Aftermath“ and uses the destroyed LA as a playground.

Zombie Mode Infos

  • Zombies will be available in Black Ops 2 again too! It relies on Treyarch more zombies and more modes, just more of everything!
  • The zombie mode utilizes this time the multiplayer engine. „When you think about all the things we can do with the multi-engine,“ said Lamia, „you can imagine what ideas we have for the zombies!“.
  • A co-op mode will also be present, probably the only person in the game.

Source

German

Wir haben hier für euch mal ein paar Infos über die Story, das Gameplay und dem neuen Modus. Viel Spaß beim Lesen!

Singelplayer Infos

Die Story

  • Die Story wird zwischen zwei Erzählsträngen hin und her springen. Die Primäre ist dabei im Jahre 2025 angesiedelt, die Sekundäre spielt in den späten 80ern gegen Ende des Kalten Kriegs. In dieser zweiten Zeitschiene schlüpft der Spieler in die Rolle des, aus dem Vorgänger bekannten Charakter, Alex Mason. Den Großteil der Zeit wird der Spieler jedoch im modernen Setting verbringen.
  • Es handelt sich bei BO2 um einen direkten Nachfolger von Black Ops. Somit wird der Spieler herausfinden, was genau am Ende vom Vorgänger geschah – wahrscheinlich hat Mason JFK nicht getötet, wenn man bedenkt, dass er in Black Ops 2 eine Rolle spielt.
  • Erzählt wird die Geschichte von Frank Woods, der jetzt ein alter Mann im Rollstuhl ist. Offensichtlich ist er im Vorgänger also doch nicht ums Leben gekommen.

  • Das Jahr 2025 gibt dem Spieler die Möglichkeit die Kontrolle über David Mason, den Sohn von Alex Mason, zu übernehmen und ihn in die Schlacht zu begleiten. Das Vater-Sohn-Verhältnis wird dabei eine entscheidende Rolle in der Story erzählen.
  • Wir werden Zeugen eines zweiten Kalten Kriegs zwischen China und den USA werden, in dem um rar gewordene fossile Brennstoffe und Rohstoffe, sogenannte seltene Erden, zur Herstellung modernster Technologie gekämpft wird.
  • Ein Großteil der Bezüge zur aktuellen Situation stammen aus dem Buch: „P.W. Stinger’s Wired for War: The Robotics Revolution and Conflict in the 21st Century“.
  • Der Game-Direktor Dave Anthony machte Anspielungen darauf, dass der Spieler mehr über den vermeintlich imaginären Viktor Reznov erfahren wird.
  • Das Rufzeichen von David Mason ist „Section“.
  • Die Rolle des Schurken übernimmt dieses Mal Raul Martinez, der sich in die Waffen und Roboter der Amerikaner und Chinesen einhackt und sie so gegeneinander aufhetzt.
  • Die Missionen der 80er-Jahre werden Martinez Gründe und Hass erklären.
  • Geschrieben wurde die Geschichte vom Co-Schreiber der Blockbuster „Dark Knight“ und „Batman Begins“, David Goyer. Er hat es sich zur Aufgabe gesetzt mit Martinez einen Bösewicht zu erschaffen, der im Gedächtnis bleibt.
  • Martinez hat sich in die Kampfdrohnen der US-Armee eingehackt und einen Angriff auf Los Angeles ausgelöst. Dabei handelt es sich um die Mission, die im Trailer zu sehen war.

  • Es wird mindestens einen weiblichen Charakter im Spiel geben, eine Pilotin mit dem Namen Anderson.
  • Die Rolle des Präsidenten übernimmt im Jahre 2025 ebenfalls eine Frau, die in der Mission „Attack on LA“ einen Auftritt haben wird.
  • David Mason’s rechte Hand ist der Soldat Nelson, der vom „The Walking Dead“-Star Micheal Rooker gespielt wird.
  • Die Story wird wieder jede Menge „Full-Body performance capture“, auch bekannt als „Motion capture“ enthalten und will somit mit Authentizität überzeugen. Dabei spielt James Burns erneut Frank Woods.

Das Gameplay

  • Offenbar wird es kontrollierbare Drohnen geben, die eine wichtige Rolle im Singeplayer spielen werden. Der Spieler hat ein Gerät am Unterarm, mit dem er eine Drohne kontrollieren und so Ziele und Wegpunkte markieren kann.
  • Der Spieler muss in der sekundären Zeitschiene Pferde reiten, dafür wurden extra Pferde in das „Motion-Capture“-Studio gebracht.
  • Auch an der Flugabwehrkanone, kurz Flak, darf der Spieler sich austoben. Zusätzlich darf er die Kontrolle über ein futuristisches Flugzeug übernehmen, das mit Drohnen und anderen technischen Ungetümen kämpft.
  • Zum ersten Mal in der Call of Duty-Geschichte wird sich die Story in verschiedenen Zweigen entwickeln, je nachdem wie der Spieler bestimmte Entscheidungen trifft.
  • An einem Punkt muss der Spieler sich z.B. entscheiden ein Scharfschützen-Gewehr aufzunehmen und so seinem Squad Feuerschutz zu geben oder aber Rücken an Rücken mit ihnen zu kämpfen. Je nachdem wie er sich entscheidet, wird er eine andere Spielerfahrung haben und die Story beeinflussen.
  • Ein Großteil dieser Entscheidungen wird jedoch in das neue „Strike Force“ – System ausgelagert, welches in die Story integriert ist.

Der Strike Force Modus

  • Bei Strike-Force-Missionen handelt es sich um verschiedene Black-Ops Missionen rund um den Globus.
  • Es wird nicht möglich sein, alle Missionen in einem Durchspielen zu beenden.
  • Strike Force ist momentan kein separater Modus und hat somit auch keinen Coop-Teil. Dennoch war Treyarch sehr darauf bedacht, festzuhalten, dass auch der Zombie-Modus mal als „Unlock“ gestaltet war und sich zu etwas Eigenständigem entwickelt hat.
  • Die Ergebnisse der Strike-Force Missionen werden sich auch auf die Hauptstory auswirken. Stirbt der Spieler in einer Mission, stirbt er auch in der Kampagne, demnach werden die spielbaren Charaktere wohl nicht Teil dieser Missionen sein.
  • Der Spieler hat die Möglichkeit Squads zu kontrollieren, Folgen- und Warten-Kommandos zu geben. Dabei steigt der Spieler in verschiedene Fahrzeuge, Drohnen, „Overwatch“-Flugzeuge, und markiert Wegpunkte oder Ziele.

Multiplayer Infos

  • Laut David Vonderhaar wird es wie immer mehrere Möglichkeiten geben, den Multiplayer zu dominieren. „Create-a-class“, Killstreaks und andere Features haben ihren Weg in den Multiplayer wieder gefunden, auch wenn sie entsprechend angepasst wurden.
  • Der Multiplayer wird komplett im Jahre 2025 spielen, also keinerlei 80er-Jahre Action hier.
  • Man nimmt die E-Sports-Szene sehr ernst. Dabei versuchen sie, das Spiel so zu gestalten, dass es auch als Zuschauer mehr Spaß macht.
  • Online Director Dan Bunting führte ausgewählte Szenen-Veteranen durch eine kleine Tech-Demo. Dabei wurde klar, dass die Grafik aufgewertet wurde, besonders die Lichteffekte wurden noch einmal ordentlich aufpoliert. Laut der Aussagen der Ausgewählten ist die neue Grafik durchaus ansehnlich. Man versucht, PC-Grafik, die auf 60-FPS läuft, auch auf den Konsolen zu ermöglichen.
  • Außerdem wurden die Prototypen zweier Multiplayer-Maps gezeigt. Eine spielte in einem Dorf im Jemen. Die zweite Map trägt den Namen „Aftermath“ und nutzt das zerstörte LA als Spielplatz.

Zombie Modus Infos

  • Zombies wird es in Black Ops 2 auch wieder geben! Dabei setzt Treyarch auf mehr Zombies und mehr Modi, einfach mehr von allem!
  • Der Zombie-Modus nutzt dieses Mal die Multiplayer-Engine. „Wenn ihr an all die Sachen denkt, die wir mit der Multiplayer-Engine anstellen können,“ sagt Lamia, „könnt ihr euch vorstellen, welche Ideen wir für die Zombies haben!.“
  • Ein Coop-Modus wird ebenfalls vorhanden sein, vermutlich der Einzige im Spiel.

Quelle

Call of Duty ELITE – Noah Heller’s confession

English

Finally, the eternal waiting for additional material, acting under the PC players of Call of Duty series for a lot of resentment, even the botched launch of the online service ELITE is heavy on the stomach. In an interview, Activision’s Noah Heller to product designers now that the release of Call of Duty: Modern Warfare 3 is not quite as planned and passed a lot of players were upset by this.

We recall that in May 2011 the first speculations and rumors about the new subscription service Elite came to light. Gradually, it became clear that this is in the Call of Duty World entirely new subscription model. Initially it was assumed that the addition of elite service for all platforms to be available and everyone really have the opportunity would come to enjoy the free features. As a result, more and more information has been announced and made promises that were not met until today. Finally, the beta starts, for themselves known within a very short time more than two million volunteers. From then on it was the first unrest within the community, because initially only the XBoxler for the beta was released, and then the PS3ler while the PC fraction with the well-known “soon” back could do.

In October, the first bomb exploded – Call of Duty: Elite – PC version delayed and no premium! – The suspect had been that there would be still some bugs to fix in the project “Elite”. The conjecture that the PC once again pending the back must have been then confirmed with the removal of the PC from the Elite FAQ. The closer the release of Call of Duty: World at War drew 3, the more the release date of Elite for the PC shifted to the rear. Until today – five months after its release – there are still no concrete date, and it raises the question whether the additional service will ever be released for the PC and if so, whether there is still third on Modern Warfare 3.

More than a month, said Noah Heller already have the PC version, and promised again that is intensively working on porting the Elite for the PC:

Quote of Noah Heller

Unfortunately, I can also announce today nothing in terms of Elite on the PC. We continue our efforts, there is a problem to us very challenging. We need to deliver for this community a quality product; we can not simply be something that does not feel right.

Now, several weeks later, those promises are to be adhered to, according to Heller. Whether that includes the work on the Elite version for the PC, he said, though:

Quote of Noah Heller

We must continue to prove ourselves. There are many people out there that we have upset last November, and right where we need to show that us will not happen again. We have already begun our promises. The people have now been decent content for their money.

Apparently it is worth something but not rebuild for the PC, because the elite premium service was canceled several months ago and the question of when the first map pack will be released for the PC, you still answer to the familiar – “soon”.

Once it is new, we will contact you immediately informed of course.

->Source<-

German

Nicht zuletzt das ewige Warten auf Zusatzmaterial sorgt unter den PC-Spielern der Call of Duty-Serie für viel Unmut, auch der verkorkste Start des Online-Service ELITE liegt schwer im Magen. In einem Interview gab Activision’s Product Designer Noah Heller nun zu, dass beim Release von Call of Duty: Modern Warfare 3 Einiges nicht so wie geplant abgelaufen sei und eine Menge an Spielern dadurch verärgert wurden.

Wir erinnern uns: im Mai 2011 kamen die ersten Spekulationen und Gerüchte zum neuen Zusatzdienst Elite ans Licht. Nach und nach wurde klar, dass es sich hier um ein in der Call of Duty Welt vollkommen neues Abo-Modell handelt. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass der Zusatzdienst Elite für alle Plattformen verfügbar sein und wirklich jeder die Möglichkeit haben würde, in den Genuss der kostenlosen Features zu kommen. In der Folgezeit wurden immer mehr Informationen bekanntgegeben und Versprechungen gemacht, die bis heute nicht eingehalten wurden. Schließlich wurde eine Beta gestartet, für die sich innerhalb kürzester Zeit mehr als zwei Millionen Freiwillige meldeten. Ab diesem Zeitpunkt kam es zu den ersten Unruhen innerhalb der Community, denn zunächst wurden nur die XBox’ler für die Beta freigeschaltet, später dann die PS3ler während sich die PC-Fraktion mit dem altbekannten “soon” hinten anstellen durfte.

Im Oktober platzte dann die erste Bombe – Call of Duty: Elite – PC-Version verspätet und ohne Premium! – die schon ahnen ließ, dass es noch einiges an Fehlern am Projekt “Elite” zu beheben geben würde. Die Vermutungen, dass der PC wieder einmal hinten anstehen muss, wurden dann auch mit der Entfernung des PC’s aus dem Elite FAQ bestätigt. Je näher der Release von Call of Duty: Modern Warfare 3 rückte, desto mehr verschob sich der Erscheinungstermin von Elite für den PC nach hinten. Bis heute – fünf Monate nach Release – gibt es noch kein konkretes Datum und es stellt sich die Frage, ob der Zusatzdienst jemals für den PC erscheinen wird und wenn ja, ob überhaupt noch für Modern Warfare 3.

Vor mehr als einem Monat sprach Noah Heller bereits über die PC Version und versprach, wieder einmal, dass intensiv an der Eliteportierung für den PC gearbeitet wird:

Zitat von Noah Heller

Leider kann ich auch heute nichts in Sachen Elite auf PC ankündigen. Wir arbeiten weiterhin daran, es ist ein Problem das uns sehr herausfordert. Wir müssen für diese Community ein qualitativ hochwertiges Produkt ausliefern; wir können nicht einfach etwas geben dass sich nicht richtig anfühlt.

Jetzt, einige Wochen später, sollen diese Versprechungen laut Heller auch eingehalten werden. Ob das die Arbeit an der Elite Version für den PC mit einschließt, sagte er allerdings nicht:

Zitat von Noah Heller

Wir müssen uns weiterhin beweisen. Es gibt sehr viele Leute da draußen, die wir im vergangenen November richtig verärgert haben und denen müssen wir zeigen, dass uns so etwas nicht noch einmal passieren wird. Wir haben bereits damit begonnen unsere Versprechen einzuhalten. Die Leute bekommen mittlerweile schon anständige Inhalte für ihr Geld.
Anscheinend lohnt es sich aber nicht mehr etwas für den PC umzubauen, denn der Elite Premium Service wurde schon vor Monaten gestrichen und die Frage, wann das erste Mappack für den PC erscheinen wird, beantwortet man weiterhin mit dem altbekannten – “soon”.

Sobald es Neues gibt, werden wir euch natürlich sofort in Kenntnis setzen.

->Quelle<-

*UPDATE* Collection 1 for PC coming this Month According to a Russian Site

UPDATE: G IH A NI ID II on the official MW3 forums was asked when can PC players expect Collection 1, and he was kind enough to answer:

“The PC will receive a patch preparing for the arrival of DLC Collection 1 likely tonight at 2am PST. Collection 1 is well into its test cycle on PC. I’ll see if I can get an accurate ETA for you.”

According to a Russian retailer, the MW3 Collection 1 is slated for release in “April 2012″. Infinity Ward has confirmed that PS3 Collection 1 is coming 4/19, but only said “coming soon” to PC. (see picture)

Currently, we’re a little skeptical about this specific site because it states MW3 Collection 1 is 1.53 MB (It should be a LOT more than that). Now this does not mean that April 2012 is wrong, it just seems their description or file size seem a bit inaccurate.

We will update if we get an official confirmation from Activision/IW.

(Source: Gamazavr.ru)

UPDATE: G IH A NI ID II auf den offiziellen Foren von MW3 wurde gefragt, wann PC-Spieler die Collection 1 erwarten können, und er war so freundlich zu beantworten:

Der PC erhält einen Patch für die Vorbereitung für die DLC-Collection 1, wahrscheinlich heute Abend um 02.00 Uhr PST. Die Collection 1 ist in ihrem Testzyklus auf dem PC gut. Ich werde sehen, ob ich eine genaue ETA für Sie besorgen können.

Laut einem russischen Händler, wird die MW3 Collection 1 für einen Release im „April 2012“ geplant. Infinity Ward hat bestätigt, dass die Collection 1 für die PS3 am 19. April vor der Tür steht, und zur PC Version wurde nur gesagt das sie bald kommt. (siehe Bild)

Derzeit sind wir ein wenig skeptisch über diese spezielle Website, da heißt es dass die MW3 Collection 1 1,53 MB groß ist (Es sollte viel mehr als das sein). Nun bedeutet dies nicht, dass April 2012 falsch ist, es scheint gerade nur dass ihre Beschreibung oder Dateigröße ein wenig ungenau zu scheinen sein.

Wir werden den Post aktualisieren, wenn wir eine offizielle Bestätigung von Activision/IW bekommen.

(Quelle: Gamazavr.ru)